Kontakt anmelden registrieren

28.03.2009 4. Liga Süd Open Indoor DM in Weßling, Deutschland   Turnierdaten und Spielerliste Turnierwebseite
UltimateAmSee belegte Platz 1 beim Ultimate
von DJ Debil
Ultimate am See 2 belegte Platz 8 beim Ultimate
von DJ Debil
Isostars 2 belegte Platz 3 beim Ultimate
von DJ Debil
Bilder und Dokumente
Zufällige Bilder von 1 (1) Alle zeigen

0 Kommentar(e)


Bericht von DJ Debil vom 31.03.2012

Bericht von Olly von UltimateAmSee:

Nach dem Meistertitel wie der Ochs vorm Berg


4. Liga-Meister heißt "UltimateAmSee"

Weßling, März/April 2009 - Nach guten Hallenergebnissen nun der erste Turniersieg: Das Team „UltimateAmSee“ im SC Weßling hat sich als Gastgeber den Meistertitel der 4. Liga Süd-Ost geholt. 12 Teams traten Ende März in der Sporthalle Weßling an, um sich neben dem Meistertitel einen der drei ersten Ränge mit der Startberechtigung für die Aufstiegsrunde zur 3. Ultimate-Liga 2010 zu sichern. Die mit zwei Teams angetretenen Turnierausrichter holten sich mit ihrem Team „UaS 1“ (Foto) nicht nur ziemlich souverän den Titel, sondern heimsten von ihren Gästen auch durch die Bank Lob für die guten Rahmenbedingungen ein.

Die in zwei Gruppen eingeteilten Mannschaften hatten am Samstag jeweils fünf Spiele zu absolvieren, die die sieben Spieler von „UaS1“ mit blütenreiner Weste überstanden. Durch die durchschnittliche Differenz von 10 Punkten gegenüber ihren Kontrahenten galten sie für viele bereits als sicherer Finalteilnehmer. Im oberen Pool der sechs besten Mannschaften kristallisierten sich dann relativ bald die drei Teams heraus, die letztlich auch die begehrten Ränge eins bis drei belegen und sich damit direkt für die C-Relegation im kommenden Jahr qualifizieren konnten: „Isostars2“ (Augsburg), „Tiefseetaucher“ (Uni München) und die Gastgeber „UaS1“.

Im Poolspiel konnte das Münchner Uni-Team (TST) von zahlreichen Fehlern der Weßlinger profitieren, sodass sie verdienten 8:4 siegten. Im Finale trafen beide Teams wieder aufeinander und zeigten konzentriert von Anfang an sehr gutes Ultimate Frisbee, zur Begeisterung vieler zuschauender Ultimate-Anfänger. Angefeuert durch die lautstarke Unterstützung auf den Rängen setzten sich die erfahrenen Weßlinger gegen das körperlich stärkere, junge Uni-Team durch und erzielten Punkt um Punkt, während die Münchner etwas hektisch wurden und daraus Fehler resultierten. Am Ende stand es 10:4 für die Frisbeesport-Abteilung des SC Weßling.

Das zweite Weßlinger Team „UaS2“ erzielte in der Vorrunde zwar zwei Siege, musste aber auch teilweise sehr hohe Niederlagen einstecken. In den drei Folgespielen im unteren Pool gelang ein weiterer Sieg, der der Nachwuchsmannschaft immerhin den achten Platz sicherte.


Endplazierung Deutsche Meisterschaft der 4.Liga Süd Open Indoor
  UltimateAmSee 1
  Tiefseetaucher
  Isostars 2
  Bad Raps 2
  Ooups
  Muggeseggele
  Lauter KLeine Hechte
  UltimateAmSee 2
  ULMtimate
  7 Schwaben 2
  Paradisco
  Heidees 2
Bericht von DJ Debil vom 31.03.2012

Quelle: http://www.frisbeesportverband.de/news/index.php?nid=1168939905

Nach dem Meistertitel wie der Ochs vorm Berg
Oliver Kraus - 31.03.2009 18:37

4. Liga-Meister „UltimateAmSee“ richtet Eintages-Hallenturnier aus

Weßling - Nach guten Hallenergebnissen nun der erste Turniersieg: Das Team „UltimateAmSee“ im SC Weßling hat sich als Gastgeber den Meistertitel der 4. Liga Süd-Ost geholt. 12 Teams traten Ende März in der Sporthalle Weßling an, um sich neben dem Meistertitel einen der drei ersten Ränge mit der Startberechtigung für die Aufstiegsrunde zur 3. Ultimate-Liga 2010 zu sichern. Die mit zwei Teams angetretenen Turnierausrichter holten sich mit ihrem Team „UaS 1“ nicht nur ziemlich souverän den Titel (Foto), sondern heimsten von ihren Gästen auch durch die Bank Lob für die guten Rahmenbedingungen ein.

Die in zwei Gruppen eingeteilten Mannschaften hatten am Samstag jeweils fünf Spiele zu absolvieren, die die sieben Spieler von „UaS1“ mit blütenreiner Weste überstanden. Durch die durchschnittliche Differenz von 10 Punkten gegenüber ihren Kontrahenten galten sie für viele bereits als sicherer Finalteilnehmer. Im oberen Pool der sechs besten Mannschaften kristallisierten sich dann relativ bald die drei Teams heraus, die letztlich auch die begehrten Ränge eins bis drei belegen und sich damit direkt für die C-Relegation im kommenden Jahr qualifizieren konnten: „Isostars2“ (Augsburg), „Tiefseetaucher“ (Uni München) und die Gastgeber „UaS1“.

Im Poolspiel konnte das Münchner Uni-Team (TST) von zahlreichen Fehlern der Weßlinger profitieren, sodass sie verdienten 8:4 siegten. Im Finale trafen beide Teams wieder aufeinander und zeigten konzentriert von Anfang an sehr gutes Ultimate Frisbee, zur Begeisterung vieler zuschauender Ultimate-Anfänger. Angefeuert durch die lautstarke Unterstützung auf den Rängen setzten sich die erfahrenen Weßlinger gegen das körperlich stärkere, junge Uni-Team durch und erzielten Punkt um Punkt, während die Münchner etwas hektisch wurden und daraus Fehler resultierten. Am Ende stand es 10:4 für die Frisbeesport-Abteilung des SC Weßling

Das zweite Weßlinger Team „UaS2“ erzielte in der Vorrunde zwar zwei Siege, musste aber auch teilweise sehr hohe Niederlagen einstecken. In den drei Folgespielen im unteren Pool gelang ein weiterer Sieg, der der Nachwuchsmannschaft immerhin den achten Platz sicherte. Noch ist die Hallensaison in Weßling jedoch nicht beendet, denn am ersten April-Wochenende steht der traditionsreiche April-Ochsen-Cup an. Das Hat-Turnier lädt einzelne Spielerinnen und Spieler ein, die vom Organisator in gleich starke Mannschaften gesetzt werden. Nähere Infos unter http://www.UltimateAmSee.de. Alle Platzierungen der 4. Hallen-Liga Süd-Ost unter http://www.frisbeesportverband.de/events/index.php?aid=2102&eid=1169668401.

Bericht von DJ Debil vom 31.03.2012

Bilder von UltimateAmSee:
http://picasaweb.google.com/111242516287025385375/2009_FrisbeeDM4Liga

Bericht von UaS Olly vom 07.04.2009

Turnierbericht von Alex Aschendorf / DM 4.Liga in Weßling, 28./29.März 2009

Nach dem nicht geglückten Einstieg des ersten Teams von UAS in die dritte Liga wurde am letzten März-Wochenende nun also die 4.Liga Süd in Wessling ausgetragen.
Neben dem ersten Team, das bis auf Marion und Rhino in der Karlsruher Besetzung antreten konnte, zudem noch verstärkt durch Moritz, der in KA kurzfristig krank war, trat auch ein zweites Team an. Zum einen konnte so der Spielplan in zwei 6 er Pools optimiert werden – ausserdem hatten alle UAS-ler die Möglichkeit zu spielen.

Das erste Team hatte es im Frühpool zunächst mit den Paradiscos aus Jena zu tun. Hier spielte zwar auch Rahims Schwester Nasrin, trotzdem konnte das Spiel deutlich mit 16:3 gewonnen werden. Jena hätte Nasrin wohl klonen müssen, um UAS1 in Schach zu halten.... Der Einstieg ins Turnier war also schonmal vielversprechend.
Auch das Spiel gegen die Heilbronner Muggeseggele war nicht wirklich eine Herausforderung – das Ergebnis war mit 14:3 doch überdeutlich. Die teilweise noch sehr jungen Spieler hatten gegen die körperliche Übermacht und lange Overheads einfach keine Waffe zur Hand. Nichtsdestotrotz haben sie gut gespielt und sind sicher in ein paar Jahren wahrlich starke Gegner!

Ach im nächsten Spiel gegen Ooups aus Saarbrücken konnte UAS1 durch eine sichere Offense und diesmal auch etwas mehr geforderte Defense überzeugen. Auch dieses Spiel wurde klar mit 12:5 gewonnen. Die lange trainierte Zone und schöne sichere Würfe in die Zone zahlten sich abermals aus.

Gegen die 7Schwaben 2 ging es nach der langen Mittagspause mit einem ungefährdeten 14:3 in den Nachmittag. Nun stand nur noch das Spiel gegen die Hechte aus Kaiserslautern an, welches ebenso locker mit 12:4 gewonnen wurde. Trotz der deutlichen Ergebnisse gingen anscheinend alle UAS1-ler noch duschen...vermutlich lag dies aber eher an der Tatsache, dass es Samstagabend war:-)
Einen wirklichen Gegner gab es im Vorrundenpool nicht, und es war bereits ziemlich klar, dass ausser den Tiefseetauchern und evtl. den Isostars 2 kein solcher anwesend sein würde.

Somit ging es – im ersten Spiel allerdings ohne Wally, da dieser die Umstellung zur Sommerzeit nicht mitbekommen hatte - gut gelaunt in den Sonntag. Karin und Tom hatten Knieprobleme, so dass die anderen deutlich mehr spielen mussten, da die beiden nicht dauernd auf die Line wollten/konnten. Somit wurde die eigene Fehlerquote auf nahezu 0 reduziert, was die Kräfte doch sehr schonen kann! Wenn das doch immer so einfach ginge! Gegen die Isostars 2 wurde dann ein knapperes 9:4 erreicht.
Im folgenden Spiel gegen die Tiefseetaucher (TST) wurde die Fehlerquote jedoch schnell wieder erhöht und am Ende ein deutlich über dem Normalmaß liegender Wert erreicht. Das Spiel wurde von den TST 8:5 gewonnen. Aber wie heisst es so schön: never get unbeaten into a final....Die Finalerreichung war laut Bernhards Berechnungen bereits vor dem Spiel sicher, so dass diese Niederlage vielleicht UAS1 den nötigen Ehrgeiz für den Rest des Tages gegeben hat.

Vor dem Finale stand noch das Spiel gegen die jungen Bad Raps 2 an, welches aufgrund einer wieder deutlich reduzierten Fehlerquote und der körperlichen Überlegenheit wieder deutlich mit 10:4 gewonnen wurde.

Abschliessend stand nun noch das Finale – abermals gegen die TST- an.
Die lautstarke Unterstützung beider Teams durch Fans und die anderen Teams hat die Halle wirklich zu einem ehrenwerten Finalschauplatz gemacht. Die TST zeigten zu Beginn deutlich mehr Fehler als im vorausgegangenen Aufeinandertreffen. Ob sich hier der sehr deutliche Partysieg dann negativ bemerkbar gemacht hat, bleibt eine Variante, die durchaus im Bereich des möglichen liegt....
Auch UAS 1 zeigte ein wenig Nerven und hatte Fang- und Wurffehler. Insgesamt konnte UAS! Jedoch nochmal konzentrierter spielen und das packende Finale am Ende mit deutlichem 12:5 gewinnen. Das Ergebnis hat sicher die Stärke der TST nicht wirklich wieder gespiegelt, geht aber insgesamt in Ordnung.


Erwartungsgemäß war das Team UAS2 nicht ganz so erfolgreich, zumal erst gegen Mitte der Woche vor dem Turnier feststand, dass es überhaupt Platz für dieses Team geben würde.
Die restlichen spielwütigen UAS-ler konnten nun zusammen mit WWG und SOUL am Turnier teilnehmen und wurden in den anderen Pool gesteckt, so dass zumindest in der Vorrunde kein Aufeinandertreffen mit UAS1 möglich war.
Im ersten Spiel warteten gleich die TST. Hier zeigte UAS2 womöglich sein bestes Spiel des Turniers und konnte immerhin bis zur Halbzeit mithalten. Dann zogen die TST aber fort und gewannen mit 10:4.
Gegen die Isostars2 ging es mit 3:13 noch deutlicher aus. Gegen ein starkes Handling und schöne, sichere Endzonenpässe gab es einfach kein Mittel. Dazu kamen Abstimmungsprobleme in der Offense, was zu vielen Fehlpässen führte.
Gegen die jungen, schnellen Bad Raps 2 gab es aus den gleichen Gründen eine 12:2 Niederlage, die auch völlig verdient war. Die jungen Bad Rappenauer spielen einfach eine sichere Offense und lassen sich von UAS2 fast keine Scheibe wegnehmen.
Nach diesen 3 Niederlagen warteten nun die 2 schwächeren Gruppenteilnehmer auf UAS2. Gegen ULMtimate wurde konzentrierter gespielt und der Gegner hatte Probleme. Der erste Sieg war fällig – 7:4 für UAS 2!
Auch gegen den folgenden Gegner Heidees 2 hatten sich UAS2 Chancen erwartet. Auch dank Rahims Unterstützung (immerhin Ex-Heidee) gab es am Ende eines engen Spiels einen 9:7 Sieg. Am Sonntag wartete dann aber doch der untere Pool auf UAS2.
Gegen die 7Schwaben2 gab es einen knappen, aber verdienten, 8:6 Erfolg.
Das folgende Spiel gegen Jena muß mit der 3:11 Niederlage eher als „abgehakt“ bezeichnet werden. Hier lief nichts zusammen.
Im letzten Spiel gegen Kaiserslautern lief wieder mehr zusammen und das Spiel wurde erst in letzter Sekunde – oder vielmehr danach – entschieden. Leider für Kaiserslautern, die mit 8:7 gewannen.


Insgesamt ein schönes Turnier, das auch aufgrund der „neben-Frisbee-Aktivitäten“ (Beamer mit Frisbee-Videos, Tischtennis, Spiele...) von vielen Teams gelobt wurde, und auch alle UASler konnten Erfahrungen sammeln. Ultimate Frisbee konnte sich in Weßling abermals auf gutem Niveau präsentieren und hat nun sogar einen deutschen Meister!
Dann schaun mer mal, was nächstes Jahr bei der C-Reli so geht!

LG, Alex

Bericht von DJ Debil vom 04.04.2009

Videos von der Indoor DM 4.Liga Süd 28./29.3.2009 in Weßling, aufgenommen vom Reporter Orschi vom Sportvideoportal RSK1:

Bericht von DJ Debil vom 02.04.2009
Mailheader...+

Hallo

zur 4.Liga-DM vom letzten Wochenende war an beiden Tagen ein Reporter von RSK1 da und hat eifrig die Spiele gefilmt. Diese Videos sind jetzt online verfügbar:

http://www.rsk1.de/home/465_Deutschland/270_Frisbee?tag=9055&tag=633&tag=21216

Cheers,
Olly

Bericht von UaS Olly vom 30.03.2009

Endplazierung Deutsche Meisterschaft der 4.Liga Süd Open Indoor

Rang Team
1 UltimateAmSee 1
2 Tiefseetaucher
3 Isostars 2
4 Bad Raps 2
5 Ooups
6 Muggeseggele
7 Lauter KLeine Hechte
8 UltimateAmSee 2
9 ULMtimate
10 7 Schwaben 2
11 Paradisco
12 Heidees 2

Rang Team Spirit-Bewertung Durchschnitt nach WFDF/BULA-Bewertungssystem (0-16 Punkte)

1 Lauter KLeine Hechte 12,25
2 Tiefseetaucher 11,5
3 UltimateAmSee 1 11,38
4 Paradisco 11,13
5 Muggeseggele / 7 Schwaben 11
-
7 Heidees 2 10,9
8 Isostars 2 10,8
9 Bad Raps 2 / ULMtimate 10,6
-
11 UltimateAmSee 2 10,4
12 Ooups 10,25

Partysieger: Tiefseetaucher

Bericht von DJ Debil vom 30.03.2009
Mailheader...+

Hallo liebe Teilnehmer der 4.Liga Süd am letzten Wochenende in Wessling,

Wie üblich ist einiges liegengeblieben. Hier also die Liste der Sachen.
Fotos können bei Bedarf gerne nachgereicht werden. Eine Übergabe ist
entweder (fast) jederzeit in München, oder kommendes Wochenende beim April
Ochsen Cup in Wessling, beim Sandsplash in Baden/Wien (Ende April), beim
Turnier in Münster (Ende Mai) oder evtl. in Konstanz (Ende Juni) möglich.
Auf Anfrage auch der Versand.

Viel Spass beim Sachen wiederfinden! Wenn Ihr etwas wiedererkennt: bitte
mailenJ
Für Dinge, die keiner wiederhaben möchte, finden wir dann schon eine
Verwendung?.

Viele Grüße,
Alex

Schuhe:
- braune Adidas-Strassenschuhe (wer ist barfuß nach Hause??)
- weiss-blaue Hallenschuhe Asics Gel, Größe 44,5
- Dunkelblaue/silber Nike outdoor-Noppenschuhe, Größe 47,5 (wer ist das
denn??)
- Ein linker Nike Schuh, weiss-gold, ehem. Multi-Noppen (sind aber kaum noch
da, sollte man sich eh mal neue kaufen:-)
- Ein paar rosa Gummistiefel, Größe 22 (na, wer meldet sich da??)

Geschirr:
- Plastikteller gelb, ?Sonja Kaiserslautern?
- Plastikteller blau
- Brötchendose, blaß-violett (leer)
- Thermo-Trinkbecher silber-schwarz (evtl. von einem Teetrinker, den Resten
nach zu urteilen)
- Kinder-Alu-Trinkflasche, Bär mit Schwimmente etc?.(blau-rosa), könnte zu
den Gummistiefeln passen
- Plastikbecher blau grün
- Plastikbecher lindgrün
- Großer Cola-Plastikbecher
- Soda-Club Trinkflasche
- Messer, Löffel, Gabel von Ikea

Kleidung:
- blaue Fleecejacke Salewa XXL
- grüne Vaude-Jacke L
- schwarze Strickweste, Land of America, L
- dunkelblaue Trainingshose Jacko XXL
- weisses Trikot, 7 Schwaben, Nummer 6
- weisses Baumwoll T-Shirt, selbstbemalt ?Kleiner Prinz?, L
- weisser Knie-oder Ellenbogenschoner (je nachdem wer es anhat?)

Handtücher:
- blaues Handtuch (?Jörn? draufgestickt)

Sonstiges:
- kleiner schwarzer Kulturbeutel, ?Remington?, Inhalt: u.a. Zanhbürste,
Zahnpasta, Seife, shampoo. Die Bestimmung des Besitzers via DNA würden wir
uns allerdings sparen?.

Bericht von DJ Debil vom 30.03.2009
Mailheader...+

Zur Info (kurzer Pressetext, deshalb so "förmlich):


Team 1 von UltimateAmSee im SC Weßling (UaS 1) konnte sich am vergangenen Wochenende beim auch in der Weßlinger Sporthalle ausgerichteten Turnier um die DM der 4.Liga Süd Open Indoor in einem anfangs spannenden, dann eindeutig zugunsten von UaS verlaufenden Finale den Meistertitel sichern. Den zweiten Platz belegte nach dem 4:10 gegen das Heimteam die Tiefseetaucher München, die damit genau wie UaS1 und die Drittplazierten Augsburger Isostars 2 im nächsten Jahr das Relegationsturnier um den Aufstieg in die 3.Liga erreicht haben.


Auch der 8.Platz vom zweiten Team von UltimateAmSee kann als Erfolg gewertet werden, waren in diesem Team doch einige Turnierneulinge am Start, die sich alles in allem sehr achtbar schlugen in einem Turnier, das ein für die 4.Liga erstaunlich gutes Spielniveau zeigte.


Cheers,
Olly
PHP-Turnierverwaltung by Lars Wolter Content Copyright DJ Dahlem Ultimate Team - www.djdahlem.de

Kontakt und Impressum    Datenschutz