Kontakt anmelden registrieren

08.03.2014 Inn D'or in Innsbruck, AT   Turnierdaten und Spielerliste Turnierwebseite
Bilder und Dokumente

Bericht von DJ Debil vom 10.03.2014

Turnierbericht aus Innsbruck von Yvonne B.

UltimateAmSee goes Innsbruck – 8./9. März 2014 – 6. Platz

Wie jedes Jahr stand am zweiten März Wochenende das Inn d’ors in Innsbruck auf dem Programm. Nach einen Schwierigkeiten UaS zu diesem Highlight zu motivieren konnten wir dann doch noch 7 eigene Spiele auftreiben und einen österreichischen Pickup Spieler (Markus Sorger) klar machen. Die Innsbrucker meinten es gut mit uns und setzten unser erstes Spiel um 11:00 Uhr an.

Als Gegner standen uns die Schweizer Panther aus Bern gegenüber. Wie man den Schweizer Spielstil kennt, ein recht schnelles Spiel und da konnten wir so gar nicht mit halten. Gleich mal ein 5:0 Rückstand, dem wir hinterher laufen mussten. In der UaS-Offence boten sich einfach zu wenig Optionen um ein schönes Spiel zu gewährleisten und es folgten viele Fehlpässe. Zu erwähnen wäre in diesem Spiel noch der wunderschöne Layout von Markus, unser 3. Punkt. Alles in allem ein sehr verschlafenes Spiel von unserer Seite gegen hellwache Panther. Endstand 8:4 für die Schweizer.

Nach gefühlter ewigdauernder Pause stand das 2. Pool Spiel an gegen die Italiener namens UFO, die schon 3 Stunden zu spät ankamen weil sie ewig im Stau standen. Somit erwischten wir klar den besseren Start. Zudem bekamen wir ab diesem Spiel noch Verstärkung von Schlumpf (alias Marc Huber, ich glaub das ist der einzige Europäer der es in die US-Liga geschafft hat!). Wir spielten eine gute Defence, zugegeben gegen einen schwachen Gegner, und machten wesentlich weniger Fehler in der Offence. Endstand, ein deutliches 11:3 für UaS.

Das letzte Pool Spiel spielten wir gegen Flying Circus. Wie immer war das ein sehr spannendes Spiel mit ungewissem Ausgang und tollem Spirit. Wir bezwangen die Innsbrucker mit einem Punkt, Endstand 8:7. Und wieder traf uns dann der ewigeFluch von Innsbruck à Dreiervergleich mit Panther und Flying Circus! Und wieder landeten wir dadurch knapp im unteren Pool. Verdammt, aber was soll man machen, wenigstens am Sonntagausschlafen und erst um 10:18 Uhr das erste Spiel.

Aber erst mussten wir uns noch im unteren Pool Dreh & Trink aus Wien stellen. Allerdings stellten die kaum einen Gegner dar und wir konnten unserer Spiel entspannt runter spielen. Nicht mal eine besonders starke Defence musste her, die Österreicher haben von sich aus so viele Fehler gemacht, dass wir mit einem deutlichen Vorsprung als Sieger vom Platz gingen, 14:5 Endstand.

Dann ging es Duschen und anschließend zur Party- und gleichzeitig Essens-Location wie jedes Jahr. UaS ist wie immer nicht unbedingt mit der riesen Party-Combo angereist und somit war es eine kurze Party für die meisten von uns (aber immerhin fast bis Mitternacht).

Am Sonntag morgen ging‘s dann nicht zuletzt um den Pool-Sieg sondern vor allem um die Ehre, die Tiefseetaucher standen auf dem Plan. Anfangs haben wir uns sehr schwer getan, gegen eineigentlich nicht übermäßig stark besetztes TST-Team. Wir lagen aber immer knapp vorne bis zum 6:6 Ausgleich. Aber dann kamen wir endlich in Fahrt und konnten das Spiel für uns entscheiden. Mit einem11:6 Ergebnis wurden wir Pool Erster.

Als nächstes sollte das Überkreuzspiel gegen den 3. Aus einem der oberen Poolsstattfinden, das es uns ermöglichen konnte doch noch um Platz 5 zu spielen. Schlumpf’s Mannschaft Cheek 2 Cheek stand als Gegner bereit. Auch dieseMannschaft machte es uns relativ einfach, wir spielten ein gutes Spiel mit wenig Fehlern, einer schöne Man-Defence und reichten die „Cheekies“ nach unten durch. Endstand 12:6 für UaS. Somit ging es für uns nun um Platz 5 (statt Platz 7).

Die Innsiders aus Kundl wollten sich mit uns um diesen Platz batteln. Wie immer ein sehr junges Team mit schnellen Läufern. UaS konnte gut mithalten, wir liefen aber immer einem 1-2 Punkte Rückstand hinterher, den wir letztliche nicht mehr aufholen konnten. Am Ende der Zeit waren wir eine Punkt hinten und in der Defence. Wir konnten auch die Defence holten, haben dann aber auch die Scheibe wieder verloren und die Innsiders verwandelten diesen Punkt in einen 12:10 Sieg. Somit wurden wir Sechster von 12 Teams.

Alles in allem war das aber eine zufriedenstellende Leistung und wir hatten alle viel Spaß auf dem Turnier. Auch unseren Youngster Dario konnten wir gut in unser Spiel einbinden und er hat sich souverän geschlagen bei seinem ersten 2-Tages-Auswärts-Turnier.

Vielen DANK an alle die dabei waren, Timm, Eva, Dario, Caro, Lisa, Tom und vor allem auch an unsere beiden Pick-Ups Markus und Schlumpf.

War ein schönes Wochenende!!
Liebe Grüße
Eure Yvonne

PHP-Turnierverwaltung by Lars Wolter Content Copyright DJ Dahlem Ultimate Team - www.djdahlem.de

Kontakt und Impressum    Datenschutz