Kontakt anmelden registrieren

07.01.2012 Ars(ch) Open in Darmstadt, DE   Turnierdaten und Spielerliste Turnierwebseite
UltimateAmSee belegte Platz 3 beim Ultimate und Platz 1 der Spiritwertung , Partysieg gabs auch!

Restaurantbewertung vom Pizzeria Da Nino, Alexanderstraße 29: sehr lecker, nett und gut
von DJ Debil
Bilder und Dokumente
Dokumente
Zufällige Bilder von 1 (1) Alle zeigen

0 Kommentar(e)


Bericht von DJ Debil vom 24.01.2012

Bericht von Yvonne B.:

UaS auf dem Podest beim ARS(ch) Open in Darmstadt


Dank der Einteilung in den Spätpool konnte die UaS-Delegation ganz entspannt am Samstagmorgen die Anreise nach Darmstadt antreten. Zwei Spieler hatten wir bereits vorausgeschickt, Peter und Yve waren wegen eigener Anreise also schon da. Ohne Stau und bei mäßig gutem Wetter sind wir planmäßig in Hessen angekommen und hatten vor unserem ersten Spiel noch viel Zeit die Örtlichkeiten in Augenschein zu nehmen. Ok, nicht ganz planmäßig, wir standen nämlich erstmal vor der Poolimate-Location. Da waren aber nur die tapferen Mixed-Trainingslager-Ultimater, die sich trotz Regen und Kälte im Freien vergnügten. Die richtige Ort wurde dann dank der guten Vorbereitung von Rupert (der hatte als einziger die Email ausgedruckt in der alle Adressen standen) auch noch ausfindig gemacht. Eine Doppelhalle, 2 Hallen hintereinander, mit großer Tribüne zum Breitmachen und Chillen zwischen den Spielen und eine Indoor-100m-Bahn zum Einwerfen. Sehr, sehr toll!

Los ging’s dann um 12:30 Uhr gegen die Jungs aus Bad Rappenau, die Bad Raps. Diese waren allerdings nicht wie erwartet mit ihrer Spitzentruppe angereist, so dass sich bald herausstellte, dass UaS hier die Oberhand gewinnen wird. Zum Auftakt des Turniers bot UaS ein super Spiel, ohne Fehler in der Offence und einer super Defence. Sowohl mit Manndeckung als auch Zone konnten wir immer wieder die Offence der Bad Raps stören und Fehler erzwingen. Die sinkende Laune der Jungspunde kam uns hier natürlich irgendwann auch noch zugute. Bernhards lange Sidearms kamen alle (!) an, allein 5 Punkte gingen so auf das Konto von Moritz, der die tiefen Scheiben nur noch abholen musste. Endstand der ersten Partie deutlich zu Gunsten von UaS 13:6.

Im zweiten Spiel standen wir den Jungs aus Karlsruhe gegenüber. Ein temporeiches Spiel in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. UaS spielte eine super Zonen-Zone, die es den Gummis wirklich sehr schwer machte, die Scheibe in unserer Zone unterzubringen. Einige Fehler mehr als im ersten Spiel mussten allerdings verbucht werden, das mag aber auch am wesentlich stärkeren Gegner gelegen haben. Dieses Spiel hätte man nicht verlieren müssen, trotzdem stand es nach 28 Minuten und 3 Pässen 9:8 für die Karlsruher. Nichtsdestotrotz ein super Spiel mit viel Spirit und Einsatz auf beiden Seiten.

Der nächste Poolgegner kam aus Dortmund und nennt sich Torpedo Phönix. Wieder wurde hier schnelles und laufintensives Ultimate gespielt. Wieder machte UltimateAmSee sehr wenige Fehler in der Offence und wir kamen mit unserer Zone wieder sehr gut gegen die Dortmunder an. UaS war das bessere Team und ging mit einem 11:5 Sieg von Platz, auch wenn sich das Ergebnis während des Spiels nicht so deutlich angefühlt hatte. Wieder waren Bernis Overheads spielbestimmend, da dadurch schnelle Konter und Punkte garantiert waren. Sogar als Mädchen konnte man auf diese Weise im Open-Pool einen Punkt verbuchen J

Letzter Gegner des Tages waren die Ausrichter persönlich, ARS Ludendi II. Mit unserer Zone konnten wir hier einfach gar nichts ausrichten, somit war es anfangs ein sehr zerfahrenes, aber ausgeglichenes Spiel. Ab dem Spielstand von 6:6 stellten wir auf Man-Defense um und konnten die Darmstädter somit derart in Bedrängnis bringen, dass ihnen kein Punkt mehr gelingen sollte. UaS konnte dann die vielen Fehler der Luden ausnutzen und machte 10 Punkte am Stück. Mit einem Endstand von 16:6 verabschiedeten wir uns also vom Platz und gingen unter die wohlverdiente Dusche.
Ein durchaus erfolgreicher Tag endete mit dem Essen beim Italiener (danke Bernhard für den Sekt um Anstoßen) und es stelle sich heraus, dass UaS wieder einmal das richtige Spiel verloren hatte, denn die Karlsruher landeten im unteren Pool und somit konnten wir diese Niederlage hinter uns lassen und mit 2 Siegen als Poolerster in die nächste Runde einziehen.

Sonntagmorgen, nach einer mehr oder minder durchzechten Nacht, standen wir dem wohl härtesten Gegner gegenüber, den Jungs von Discofever aus Würzburg. Deren kleinster Spieler ist ungefähr so groß wie Moritz (was diesen sichtlich beschäftigt hatte J ), also allein größenmäßig lag der Vorteil hier schon bei den Discos. UaS machte anfangs mehr Fehler als am Tag zuvor, was von den Würzburgern konsequent „bestraft“ wurde. In der Manndeckung konnten wir nicht viel gegen diesen schnellen Gegner ausrichten, nach Umstellung auf Zone machten wir es ihnen wenigstens schwerer. Trotzdem konnten wir auch hier mit schnellen Kontern durch tiefe Angebote und lange Würfe noch den ein oder anderen Punkt verbuchen. Endergebnis zu Gunsten der Franken 12:7.

Das zweite Sonntagsspiel brachte den „Sängerverein“ Hässliche Erdferkel aus Marburg mit sich. Ein sehr enges Spiel ähnlich wie gegen Karlsruhe, das bis zum Ende spannend blieb. Kurz vor Schluss bei einem Spielstand von 9:9 gingen wir in Führung und waren somit zum Ende der Spielzeit in der Defence (Spielstand 10:9). Die letzten 3 Pässe nach dem Pull sollten nun also die Entscheidung bringen, ob es „Verlängerung“ gibt oder nicht. Schon der erste Pass der Marburger konnte von Moritz im Luftkampf abgefangen werden, der vorletzte Pass ging an Korbo, der dann den letzten Pass auf Peter in einen Punkt verwandeln konnte. Endstand somit 11:9 für UaS.

Schnell alle Ergebnisse im Round Robin zusammengerechnet, stellte sich das nächste Spiel quasi als „Halbfinale“ heraus. Der Sieger dieses Spiels sollte also nochmal die Ehre haben gegen Würzburg zu spielen, die als Poolerster bereits feststanden und auf ihren Gegner fürs Finale warteten. Ein hartes aber sehr faires Spiel, in dem wir zuerst Zone und dann Man-D gespielt haben. Leider konnten die Frankfurter mit einem zahlenmäßig größeren Kader aufwarten, was wohl am Ende auch der Grund für die UaS-Niederlage gewesen ist, da uns einfach die nötigen Körner gefehlt haben, um noch fehlerfrei zu spielen. Das anstrengende Wochenende steckte uns allen in den Knochen und somit mussten wir Frankfurt verdient ins Finale einziehen lassen. Endstand der letzten Partie 12:7 für Sturm und Drang. (Nicht ganz ohne Stolz will ich hier noch erwähnen, dass 2 Punkte durch Mädchenhand gemacht wurden, ein Catch, bei dem wohl ich am meisten überrascht war, die Scheibe in meiner Hand vor zu finden J )

Das Beste kommt zum Schluss

Siegerehrung! Peter war schon unterwegs zu seiner Familie, 5 von 7 Spielern saßen schon ungeduldig im Bus, fertig zur Heimfahrt und Berni wollte eigentlich nur den ARS Ludendi Bescheid geben, dass wir zur Siegerehrung nicht mehr da sind. Aber diese hatte bereits angefangen. Als wir dann an der Reihe waren sind Bernhard und ich vor gegangen, kurze Verneigung, danke und wir sind dann mal weg! Aber dann sollten wir gleich da bleiben, da der Spirit-Sieg auch noch an UltimateAmSee ging!!!! Unglaublich aber wahr, die Freude war groß. Bewaffnet mit dem Spirit-Sieg und einer 1kg-Schachtel Gummibärchen konnten Bernhard und ich uns dann auf den Weg zum Bus machen, wo wir die Wartenden mit dieser Info einigermaßen besänftigen konnten. Dann ging es endlich die 400 km zurück in die Heimat. Glücklich und zufrieden schliefen die meisten auf der Rückfahrt ein.
UltimateAmSee, das war ein geiles Wochenende!!!

Ihr habt alle 100% gegeben und auf dem Feld gerackert wie selten zuvor, ich bin sehr stolz mit euch an diesem Wochenende gespielt zu haben, das war eine super Leistung, das war großes Kino und phasenweise Lehrbuch-Ultimate (zumindest wenn‘s in dem Buch drum geht, wie man lange Teile von einer Endzone in die andere wirft J).
Wenn wir 2012 so weiter machen, sehe ich eine goldene Zukunft vor UaS liegen. Jungs, rockt die C-Reli und die DM und ich freu mich auf viele, tolle Turnier mit euch!

Herzlichen DANK an die Darmstadt-Delegation: Yve, Moritz, Bernhard, Peter, Korbo, Timm und Rupert.

Eure Yvonne B.

Bericht von DJ Debil vom 24.01.2012

Video (50 Min.) von Peter Buchheit von UltimateAmSee:
Spiele von UltimateAmSee gegen
- Bad Raps aus Bad Rappenau 13:6
- Gummibärchen aus Karlsruhe 8:9
- Discofever aus Würzburg 7:12
http://youtube.com/watch?v=Mx991wWZ1ik

Bericht von DJ Debil vom 17.01.2012
Mailheader...+

HeY hO,

nochmals vielen Dank an alle Teilnehmen der 1. ARS(ch) Open!
Insbesondere den Siegern aus Würzburg und den Siegerinnen aus Mainz.
Aber auch an die Spirit Sieger Wessling (Open) und Darmstadt (Damen).

Wir denken für das erste Hallenturnier seit langen hat alles ganz geil
funktioniert, aber vieles geht natürlich auch noch besser. Lob und
Kritik könnt ihr gerne an uns schreiben.

Achja und die Lost and Found Bilder stehen nun auch online. Wieder mal
sind einige Perlen der Fotokunst entstanden.
Wir versuchen euch die Sachen dann möglichst schnell zukommen zu lassen.
Demnächst sind wir auf der Damen Quali in Frankfurt, beim
Saar-Rhein-Mosel Cup in Kaiserslautern, beim Anfängerturnier in Gießen
und bei der C-Reli in Bad Rappenau.

http://www.flickr.com/photos/66431146@N04/6707592347/in/set-72157628894469243

Grüße von den Luden


--
Philip Reckers
Elisabethenstraße 28
64283 Darmstadt
Tel:  06151/1540068
Mobil: 0176/47010019

Bericht von DJ Debil vom 15.01.2012

Bilder von Sushi Suzuki:
http://facebook.com/media/set/?set=a.665508134231.2129510.3003932
http://www.sushi-suzuki.com/photographs/Frankfurt%20Ultimate%20Frisbee/Darmstadt-In-Door-Tournament-2012-Day-2
http://dl.dropbox.com/u/1360712/Darmstadt%20In-Door%20Tournament%20Day%202%20%2808JAN12%29.zip

Bericht von DJ Debil vom 09.01.2012

Bericht mit Turnierfoto auch unter
http://sportclub-wessling.de/frisbee/turnierberichte/articles/arsch-open-in-darmstadt-am-0708012012

Bericht von DJ Debil vom 09.01.2012
Mailheader...+

Hallo UltimateAmSee,

Die Delegation aus Darmstadt meldet:

Dritter Platz in der Open Division (10 Teams)

Gespielt haben: Peter, Korbo, Moritz, Bernhard, Timm, Rupert, Yve und Yvonne

Das beste kommt zum Schluss: UaS ist Spirit Sieger!!!!!!!!

Viele Grüße aus dem Bus gen Heimat!

Yvonne

PHP-Turnierverwaltung by Lars Wolter Content Copyright DJ Dahlem Ultimate Team - www.djdahlem.de

Kontakt und Impressum    Datenschutz